Das Thema Nachhaltigkeit wird zunehmend wichtiger. Deshalb sind die Siegel für Firmen extrem wichtig.
Bild: Imago Images/ Westend61

Siegel – Das bedeuten die Lebensmittel-Aufkleber

Auf Lebensmitteln befinden sich die verschiedensten Siegel – wer behält da noch den Überblick, welches für was steht? Wir zeigen dir, auf welche Brandings du wirklich zählen kannst und garantiert kein Fake sind.

In der heutigen Zeit wird bewusste und nachhaltige Ernährung besonders groß geschrieben – auch bei SportlerInnen gibt es diesbezüglich keine Ausnahme. Daher ist es kaum verwunderlich, dass immer mehr Hersteller entsprechende Siegel auf ihre Produkte kleben. Wettbewerber, die in dieser Beziehung nicht mitziehen, laufen demnach Gefahr, sich selbst ins Abseits zu befördern. In den Kategorien Bio, Fisch, Vegetarisch und Vegan, Umweltfreundlich und Fair-Trade gibt es nachfolgend die bekanntesten Kennzeichnungen zum Nachlesen.

Bio-Siegel

Bioland

Dieser Aufkleber steht für Produkte, die auf Tierwohl, Artenvielfalt und klimafreundliche Landwirtschaft mit Herkunft in Deutschland oder Südtirol achten. 

EU-Bio-Siegel

Die Europäische Union vergibt das EU-Bio-Siegel, mit dem die biologische Landwirtschaft gefördert werden soll. Dafür müssen Hersteller klar definierte gesetzliche Regelungen erfüllen.

Fisch

Aquaculture Stewardship Council 

Der ASC arbeitet eng mit der Organisation WWF zusammen und verfolgt das Ziel, die konventionelle Aquakultur auf globaler Ebene nachhaltiger zu machen.

Marine Stewardship Council 

Die MSC ist eine gemeinnützige Organisation zum Schutz der Meere und Fischbestände, mit dem Ziel einer international nachhaltigen Fischerei.

Vegetarisch und Vegan

ProVeg

Die beiden ProVeg-Siegel sind die bekanntesten, wenn es um vegetarische und vegane Ernährung geht. Sie stammen von V-Label, einer international geschützten Marke zur Kennzeichnung von vegetarischen und veganen Produkten. Lebensmittel, die mit dem V-Label lizenziert sind, werden auf ihre Zusammensetzung und Produktionsschritte überprüft. 

Fair Trade

Fairtrade

Das bekannte Fairtrade-Siegel vergibt eine internationalen Organisation. Deren Ziel es ist, Handelsbedingungen für benachteiligte landwirtschaftliche Produzenten und Arbeiter in Entwicklungsländern zu verbessern.

Fair-for-Life-Programm 

Das Fair-for-Life-Siegel wird von der Bio-Stiftung Schweiz vergeben. Es kennzeichnet Produkte aus sozialverträg­lichem und umweltfreundlichem Anbau, die unter fairen Bedingungen gehandelt werden.

Umweltfreundlich-Siegel

Rainforest Alliance

Das Siegel mit dem Frosch ist der wohl bekannteste Aufkleber. Die Rainforest Alliance ist eine internationale gemeinnützige Organisation. Sie verfolgt das Ziel, bei den teilnehmenden Unternehmen durch soziale, wirtschaft­liche und ökologische Standards eine Verbesserung in Richtung einer nachhaltigeren Landwirtschaft zu erreichen. 

Myclimate

Die internationale Initiative Myclimate geht noch einen Schritt weiter. Sie zeichnet Produkte, Aktivitäten, Veranstaltungen, Standorte und Unternehmen aus, deren Emissionen in Myclimate-Klimaschutzprojekten kompensiert werden.

Kleiner Tipp: Weitere Texte zum Thema findest du in unserer Rubrik Ernährung.