Imago Images/ Panthermedia

Maultaschen mit Radieschenblättern

Der Frühling ist bunt! Tolle Gemüsesorten sind aus dem Winterschlaf erwacht. Wir zeigen dir, was du damit alles zaubern kannst. Wie wäre es mit Maultaschen der extravaganten Sorte?

Maultaschen sind besonders in Süddeutschland sehr beliebt. Die traditionell aus der Schwäbischen Küche stammende Spezialität gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Variationen. Für LäuferInnen bietet sich eine Ausführung mit Radieschenblätter an. Das Grün der beliebten Pflanze veredelt unser Maultaschen-Rezept dank des würzigen Eigengeschmacks.

Maultaschen mit Radieschenblättern – Die Zutaten (4 Personen)

Für den Nudelteig

  • 400 Gramm Weizenmehl Type 550 + etwas mehr für die Arbeitsfläche
  • halber Teelöffel Salz
  • 1 Eigelb

Für die Füllung

  • 250 Gramm mehligkochende Kartoffeln, vom Vortag
  • Blätter von 1 Bund Radieschen
  • 4 getrocknete Tomatenfilets, abgetropft
  • 100 Gramm Frischkäse
  • Salz

Zum Garen

  • 1 Liter Gemüsebrühe

Zubereitung

Schritt 1: Für den Nudelteig das Mehl mit dem Salz, dem Eigelb und 170 Milliliter kaltem Wasser in der Küchenmaschine mit Schneidemesser zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Auf der Arbeitsfläche zusammenkneten und zu einer Kugel formen. Den Teig abgedeckt 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Schritt 2: Für die Füllung die Kartoffeln schälen und raspeln. Die Radieschenblätter waschen, trockentupfen und grob hacken. Die Tomatenfilets ebenfalls hacken. Die Kartoffeln, die Radieschenblätter, die Tomatenfilets und den Frischkäse in einer Schüssel mischen und mit Salz würzen.

Schritt 3: Den Nudelteig in vier Stücke teilen. Je ein Teilstück auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn (etwa 20 x 30 Zentimeter) ausrollen. Das Teigstück längs halbieren. Ein Viertel der Füllung auf beiden Teigstreifen verteilen und die Streifen von unten nach oben aufrollen.

Schritt 4: Den Teig mithilfe eines Holzstiels im Abstand von etwa 5 Zentimeter zu einzelnen Maultaschen abteilen, beziehungsweise „abstechen“. Die Maultaschen voneinander trennen. Mit dem übrigen Teig und der übrigen Füllung ebenso verfahren.

Schritt 5: Zum Garen die Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Die Maultaschen darin etwa 2-3 Minuten leise köcheln lassen. Die fertigen Maultaschen noch in der Brühe servieren. Guten Appetit!

Kleiner Tipp: Weitere Texte zum Thema findest du in unserer Rubrik Ernährung.