Schlafen
IMAGO / Westend61

In der Ruhe liegt die Kraft – Wie wichtig ist Schlafen?

Warm oder kalt, Fenster auf oder zu, harte oder weiche Matratze: Schlafen ist gesund – das wissen alle. Aber wie wichtig ist der Schlaf für das Laufen?

Warum ist Schlafen eigentlich wichtig?

Schlaf dient in erster Linie der körperlichen Erholung. Während wir schlummern, wird von unserem Körper der Müll rausgebracht (Abbauprodukte des Stoffwechsels werden abtransportiert) und der Kühlschrank aufgefüllt (Wachstumshormone zur Zellerneuerung werden gebildet). Außerdem darf unser Hirn Urlaub von unserem verrückten Alltag nehmen und die tagsüber gesammelten Eindrücke in Träumen verarbeiten. Schlafen kommt dem Aufladen einer Batterie sehr ähnlich.

Habe ich ausreichend geschlafen?

Immer und überall wird Läufern und Läuferinnen geraten, vor einem wichtigen Lauf ausreichend zu schlafen. Aber was heißt ausreichend? Schlaf lässt sich relativ gut einholen. Mit dem Vorschlafen hingegen gestaltet es sich schwieriger. Insbesondere in der Nacht vor einem wichtigen Ereignis hat der Mensch innere Unruhen und ist aufgeregt. Wenn man zu früh ins Bett geht, stellt sich das Müdigkeitsgefühl gar nicht erst ein. Wer zu spät ins Bett geht, redet sich ein, jetzt endlich schlafen zu müssen. Das schafft wieder Unruhe und man kann erst recht nicht einschlafen. In dieser Situation kannst du dir klarmachen, dass du in den vergangenen Nächte ausreichend und gut geschlafen hast. Vielleicht hilft dir dieser Gedanke beim Einschlafen.

Wie schlafe ich nach dem Laufen besser ein?

Für den Körper ist Erholung und somit auch Schlaf nach dem Laufen sehr wichtig. Insbesondere nach längeren Einheiten fällt es vielen Menschen schwierig zu schlafen, da die Erinnerungen an das Ereignis zu frisch und lebendig sind. Die Freude, es geschafft zu haben, lässt den Mensch nicht einfach einschlafen. Problematisch ist das nur, wenn am folgenden Tag direkt der nächste Lauf ansteht.

AktivLaufen Experte Philipp Jordan macht aus diesem Grund ein festes Bettprogramm: erst langes Dehnen, Yoga und Faszienrolle, dann ohne Handykonsum Licht aus und auf das Beste hoffen.

Du hast Lust auf mehr Trainingstipps?
Dann sicher dir das Abonnement inklusive Prämie der aktiv Laufen! jetzt!